Checkliste Fahrradkauf.

Checkliste für den Fahrradkauf


Böse Überaschungen beim Fahrradkauf lassen sich leicht vermeiden.
Achten Sie auf folgende Punkte:

Fahrräder Kaufen ist Vertrauenssache. Es geht um Ihre Sicherheit. Gerade beim Fahrradkauf gilt: Vorsicht vor No-Name-Produkten und allzu billigen Angeboten. Diese Liste nennt die wichtigsten Kriterien für Fahrradshops und zeigt, worauf Sie beim Fahrradkauf achten sollten.

Das Fahrrad muss passen

Lassen Sie sich nicht voreilig von einem schicken Design oder günstigen Schnäppchen-Angeboten verlocken. Das Fahrrad muss primär zu Ihren Bedürfnissen passen, sonst haben Sie keine Freude daran. Wichtig: Achten Sie auch darauf, dass es die richtige Größe besitzt. Gute Fahrradshops bieten variable Rahmengrößen und Reifen an. Prüfen Sie, welche Größe für Sie optimal ist und nehmen Sie nur Fahrräder in die engere Auswahl, die Ihren Maßen entsprechen.

Je nachdem, zu welchem Zweck Sie das Fahrrad nutzen, kommen unterschiedliche Varianten in Frage:
  1. Fahrradtyp
  2. Ausstattung
  3. Rahmengröße

Fahrbereit oder kleine Montage?

Vergleichen Sie, in wie weit Fahrräder Ihres gewählten Shops bei der Lieferung montiert sind. Finden Sie keinen Hinweis darauf auf der Website des Fahrradshops, dürfen Sie NICHT davon ausgehen, dass das Fahrrad fertig montiert geliefert wird.
Viele Fahrradshops verschweigen diese wichtige Information. Wenn sie keinen Hinweis zum Lieferzustand finden, rufen Sie auf jeden Fall an und fragen Sie nach. Sie testen so erstens die Hotline und ersparen sich zweitens große Enttäuschungen bei der Lieferung.

Bestellen Sie nur dann ein Fahrrad im Internet, wenn Sie sich zutrauen, z.B. Pedale selbst anzuschrauben und einen Lenker gerade zu richten. Selbst wenn das gelieferte Fahrrad komplett montiert sein sollte: zu Ihrer Sicherheit ist es zumindest angeraten, dass Sie die Schrauben nachziehen bzw. überprüfen. Wenn Sie sich das nicht machen möchten, kaufen Sie lieber bei einem lokalen Fahrradhändler.

Fahrräder günstig kaufen - Preis und Zeitpunkt

Günstigste Zeit für Fahrrad-Schnäppchen

Besonders günstige Fahrrad Angebote gibt es in der Nebensaison. Die Händler räumen ihre Lager, um Platz zu machen für die Räder der nächsten Saison. Besonders in den Monaten September bis März kann man qualitativ hochwertige Fahrräder billig erwerben. Wer nicht das allerneueste Modell haben muss, kann zu dieser Zeit ein Fahrrad besonders billig kaufen.

Bike24 - Online-Shop für Rennrad und Mountainbike

Fahrradkauf: Preise vergleichen

Sie haben Ihr Wunschrad gefunden? Prima. Dann geben Sie doch einmal die genaue Bezeichnung des Fahrrades im Internet ein. Vielleicht finden Sie ja einen Fahrradshop, der genau dasselbe Modell billiger anbietet. Aber Achtung: überprüfen Sie genau, ob auch Ausstattung und Lieferservice ihrem Ursprungsangebot entsprechen.
Bedenken Sie auch, die Versandkosten bei Ihrer Preiskalkulation mit einzubeziehen. Versandkosten werden sehr unterschiedlich gehandhabt. Gerade bei Fahrrad-Discountern sind hier manchmal Kosten versteckt, die ein vermeintliches Billigangebot teurer werden lassen als im vergleichbaren Fahrradshop.

Service, Kundenfreundlichkeit, Lieferung

Gerade, wenn Sie eine Entscheidungshilfe brauchen, oder z.B. bezüglich der Rahmengröße oder der Lenkerform unsicher sind, fragen Sie direkt im Shop nach. So erfahren Sie sofort, wieviel Kompetenz und Kundenservice der Fahrradversand besitzt. Vorsicht ist geboten bei Fahrradshops, die keinen telefonischen Support anbieten und telefonisch nicht erreichbar sind!

Welchen Service bietet der Fahrradshop? Sind wichtige Informationen wie Lieferzustand, Lieferzeiten, Versandkosten, Garantie, Kontakt und Hotline gut sichtbar und leicht auffindbar? Oder sind sie versteckt, dass sie bloß kein Kunde findet? Achten Sie genau auf die Lieferbedingungen. Gibt der Shop Auskünfte über die Verfügbarkeit der Waren?
Vorsicht, wenn keine Aussagen zu Verfügbarkeit und Lieferzeiten gemacht werden.

Qualitäts-Check nach dem Kauf

Scheuen Sie sich nicht, Ihr Internet-Schnäppchen beim lokalen Fahrradprofi überprüfen zu lassen.
Sie brauchen kein schlechtes Gewissen zu haben. Der Fahrradprofi gewinnt Sie als neuen Kunden für seine Serviceleistungen. Sie wiederum erhalten durch sein Urteil die Sicherheit darüber, ob das Fahrrad den Qualitätsnormen entspricht, ordnungsgemäß montiert und fahrtüchtig ist.
So können Sie mit gutem Vertrauen Ihr neues Fahrrad in Betrieb nehmen.

Fehlkauf und Rücksendung

Bewahren sie den Original-Karton eine Weile auf.Falls Sie feststellen, dass Sie doch eine falsche Wahl getroffen haben, können Sie das Fahrrad gemäß der AGB zurückgeben. Hier spielt auch eine Rolle, mit welchem Zusteller der Fahrradshop zusammen arbeitet.
Dienste, die das Fahrrad-Paket gegebenenfalls auch wieder an Ihrer Haustüre abholen, sind natürlich bequemer, als wenn Sie selbst das riesige Paket zur Post bringen müssen.

Garantie

Achten Sie auf die Garantiebestimmungen im mitgelieferten Serviceheft.
Zur Wahrung der Garantie wird häufig vorausgesetzt, dass Sie Ihr Fahrrad regelmäßig warten lassen. Viele Hersteller verlangen, dass die erste Inspektion nach den ersten 6 Wochen bzw. den ersten 100 km erfolgen muss. Andernfalls erlischt die Garantie. (Dies kann übrigens auch auf Fahrräder zutreffen, die sie im lokalen Fahrradhandel erwerben.) Halten Sie diese Wartungen ein.
Sie kosten in der Regel weniger als eine halbe Tankfüllung und dienen, nicht zuletzt, Ihrer Sicherheit.